Quarkkuchen ohne Boden
Quarkkuchen ohne Boden

Quarkkuchen ohne Boden – Low-Carb Rezept

Quarkkuchen ohne Boden – Low-Carb Rezept
Author: Mr. Lucky-Sweet
Prep time:
Cook time:
Total time:
Serves: medium
Quarkkuchen oder auch Käsekuchen schmecken nicht nur lecker zum nachmittäglichen Kaffee oder Tee. Wenn Sie sich Low-Carb ernähren dürfen Sie diese Köstlichkeit nun auch zum Frühstück essen! Mein sweetie Quarkkuchen hat keinen Boden und schmeckt locker leicht. Sie können dieses Grundrezept variieren, in dem Sie mit Kakao einen Zebra-Kuchen oder Quark-Mohn-Kuchen daraus machen. Bei Obst sollten Sie vorsichtig sein, da Früchte wie Äpfel einen hohen Fructose-Anteil enthalten. Wählen Sie stattdessen Heidelbeeren, Himbeeren oder Cranberrys.
Ingredients
  • 1 kg Magerquark
  • 100g Lucky-Sweet Zero oder Xylit
  • 8 Eier
  • 1 Schote Vanille (alternativ aus der Mühle)
  • 1 unbehandelte Zitrone
  • 100g Butter
  • 1 Pck. Backpulver
  • 1 TL Johannisbrotkernmehl (veganes Bindemittel)
Instructions
  1. Soll der Quarkkuchen luftig leicht werden, müssen Sie die Arbeit auf sich nehmen und Eischnee herstellen. Trennen Sie dafür das Eiweiß vom Eigelb und mixen Sie das Eiweiß solange bis es steif ist. Stellen Sie es kalt.
  2. Heizen Sie Ihren Ofen auf 160 Grad (Umluft 150 Grad) vor.
  3. Schlagen Sie das Eigelb mit dem Zucker schaumig, rühren Sie die weiche Butter unter und fügen Sie den Quark hinzu. Nun kommt die Zitronenschale, Vanille, Backpulver und das Johannisbrotkernmehl dazu. Hier empfiehlt es sich, das Johannisbkm. mit einen feinen Streuer einrieseln zu lassen, damit es nicht klumpt! Wenn der Quarkkuchen schön gelb werden soll, können Sie auch noch etwas Curcuma dazugeben.
  4. Haben Sie die Masse angerührt heben Sie zum Schluss vorsichtig das Eiweiß unter.
  5. Möchten Sie einen Zebra-Kuchen daraus machen, rühren Sie 50g reinen (!) Kakao mit heißem Wasser glatt, halbieren Sie die Quarkmasse und rühren Sie die Kakaocreme in eine Hälfte ein.
  6. Füllen Sie in Ihre vorbereitete Backform abwechselnd 3-5 Löffel helle und dunkle Masse ein, ohne Kakao einfach fließen lassen.
  7. Als Backform benutze ich fast nur noch Silikonformen. Bei diesen Formen muss man eigentlich nicht fetten und der Kuchen geht immer gut auf. Sie können sie trotzdem fetten und mit einer dünnen Schicht Haselnussmehl bedecken.
  8. Im vorgeheizten Ofen bei 160 Grad (Umluft 150 Grad) auf der 2. Schiene von unten 50 Min. backen. In der Form vollständig abkühlen lassen.

Schreibe einen Kommentar