Wiki Category: Zucker-Alternativen

Süßes ohne Zucker

Xylitol

Xylitol – der Zucker der Birke

Xylitol hat im Unterschied zu Zucker (Fructose/Sacharose) erzeugt beim Verzehr eine deutlich geringere glykämische Last von 7 Punkten (Zucker = 100).

Auch die kalorische Last ist mit 230 kcal/100g deutlich geringer als bei Zucker (410 kcal/100 g. )

Vergleich kcal/100 g Zucker, Fructose, Sorbit, Xylit, Lucky-Sweet Zero
Vergleich kcal/100 g Zucker, Fructose, Sorbit, Xylit, Lucky-Sweet Zero

Wer nach einem Zucker ohne Kalorien und ohne glykämische Last sucht, sollte Lucky-Sweet Zero auf der Basis von Erythrit probieren. Als Blend mit Stevia werden 100% der Süßkraft von Zucker oder Xylitol erreicht.

 

Karieshemmende Eigenschaften von Xylitol

Die Verwendung von Xylitol reduziert Streptococcus Mutans in Plaque und Speichel. Dabei fördert Xylitol die Remineralisierung von Kariesläsionen. Die regelmäßige Anwendung von Xylitol reduziert das säurebedingte Potenzial der Plaque sowie seine Haftfähigkeit. Gleichzeitig wird der Mineralstoffgehalt der Zähne erhöht.

Auch nach langer und intensiver Verwendung von Xylitol tritt keine Fermentation auf, die den Plaque-Stoffwechsel befördert. Xylitol ist daher hervorragend geeignet für eine karieshemmende Therapie, insbesondere für Hochkariesrisikopatienten und Patienten mit Mundtrockenheit.

Quellen:

US National Library of Medicine – Nationale Institute of Health: Über Xylit und Zahngesundheit

Vergleich Süßstoffe – Zuckeraustauschstoffe

Süßstoffe ist häufig Synonym für alles zuckerfrei Süßende. Süßstoffe sind jedoch nur eine Gruppe von Zucker-Alternativen. Eine ebenso wichtige Gruppe sind die Zuckeraustauschstoffe. Im Unterschied zu den Süßstoffen bestehen diese aus Zuckeralkoholen und werden über einen fermentativen Prozess – ähnlich der alkoholischen Gärung – gewonnen.

Süßstoffe beeinflussen den Stoffwechsel zumeist nicht, haben jedoch häufig geschmackliche Besonderheiten.
Zuckeraustauschstoffe sind zumeist geschmacklich zuckeridentisch, werden aber – wenn auch zu einem viel geringeren Teil als Zucker – verstoffwechselt. Ausnahme bildet das Erythrit mit Null Kalorien und Null glykämischer Last. So ist beispielsweise Lucky-Sweet Zero ein Blend aus Erythrit und Stevia mit Null Kalorien, Null glykämischer Last und 100% Süßkraft.

Tabellarischer Vergleich Süßstoffe – Zuckeraustauschstoffe

Süßstoffe Zuckeraustauschstoffe
(Zuckeralkohole)
Energiezufuhr Null Kalorien 2,4 Kalorien / g
Süßkraft-Faktor 30 – 20.000 0,4 – 1,0
beeinflußt Insulinspiegel kein Einfluss kein Einfluss bis kaum, langsam
beeinflußt Verdauungssystem kein Einfluss kann abführend wirken
beeinflußt Zahngesundheit kein Einfluss kein Einfluss
bekannte Vertreter Acesulfam (E950)
Advantam (E969)
Aspartam (E951)
Aspartam-Acesulfam-Salz(E962)
Cyclamat (E952)
Neohesperidin DC
Neotam (E961)
Saccharin (E954)
Steviolglycoside (E960)
Sucralose (E955)
Thaumatin (957)
Sorbit (E 420)
Mannit (E 421)
Isomalt (E 953)
Maltit (E 965)
Maltitol-Sirup (E 965)
Lactit (E 966)
Xylit (E 967)
Erythrit (E 968)

 

Zuckeraustauschstoffe

Zuckeraustauschstoffe sind in der Regel Zuckeralkohole, gewonnen durch Fermentation natürlicher Ausgangsstoffe mit einem hohen Gehalt an Kohlenhydraten. Der bekannteste Zuckeralkohol ist Xylit, das ursprünglich aus Birkenrinde gewonnen wurde.

Zuckeraustauschstoffe erzeugen eine deutlich geringere glykämische Last als Haushaltszucker (Sacharose). Von allen

Zuckeralkoholen erzeugt Erythrit die geringste glykämische Last.

In der EU zugelassene Zuckeralkohole

  • Sorbit (E 420)
  • Mannit (E 421)
  • Isomalt (E 953)
  • Maltit (E 965)
  • Maltitol-Sirup (E 965)
  • Lactit (E 966)
  • Xylit (E 967)
  • Erythrit (E 968) – glykämische Last ist Null, Null Kalorien