Wiki Tag: glykämischer Index

Glykämische Last GL

Glykämische Last (GL)

gl Formelzeichen für die glykämische Last

Die glykämische Last berechnet sich aus dem Anteil der Kohlenhydrate in einem Lebensmittel und dem für dieses Lebensmittel definierten glykämischen Index (GLYX). Die Formel hierfür lautet:

GLYX   x   Prozentanteil Kohlenhydrate
————————————————-
100

Beispiele

Ungezuckerter Orangensaft enthält 11% Kohlenhydrate und hat einen GLYX von 5

Berechnung 11 x 5 / 100 = 0,55

Ungezuckerter Orangensaft hat also eine glykämische Last von 0,55 (0,9 BE auf 100 ml).

Pilsener Bier enthält ca. 5% Kohlenhydrate und hat einen GLYX von 110 (bedingt durch den Malzzucker aus dem Pilsener Brauprozess).

Berechnung 5 x 110 / 100 = 5,5

Pilsener Bier erzeugt eine extrem hohe glykämische Last von 5,5. (0,3 BE auf 100 ml).

Anders als bei der Berechnung der Broteinheiten (BE) wird bei der glykämischen Last (GL) der Grad der Umsetzung berücksichtigt.

Anwendung und Nutzen

Die glykämische Last ist eine Orientierung für die Auswahl von Lebensmitteln, die nur eine geringe oder gar keine blutzuckerrelevanten Kohlenhydrate enthalten. Ein hoher Kohlenhydratanteil und ein niedriger GLYX sorgen für eine niedrige glykämische Last. Dagegen sorgen Lebensmittel mit einem relativ geringen Kohlenhydratanteil und einem hohen GLYX eine sehr hohe glykämische Last.

Eine hohe glykämische Last bedeutet gleichzeitig einen hohen BE Wert. Lebensmittel mit hoher glykämischer Last lassen den Blutzuckerspiegel schnell an- und wieder absteigen. Beim schnellen Sinken des Blutzuckerspiegels entsteht Heißhunger.

Für Diabetiker gibt es keine Alternative für die kohlenhydratferne Ernährung!  Lebensmittel mit hoher glykämischer Last zwingen zur Insulinspritze. Das Insulin wandelt den Blutzucker in Bauchfett um. Insulin macht dick und ist keine Alternative, mit seiner Diabetes umzugehen.