Quarkkuchen ohne Boden – Low-Carb Rezept
Author: Mr. Lucky-Sweet
Serves: 65
Ingredients
  • 1 kg Magerquark › 5 Stück Eier › 100 g Lucky-Sweet Zero oder Xylit › 100 g Butter › 1 Stück Schote Vanille (alternativ aus der Mühle) › 1 Stück unbehandelte Zitrone › 1 El. Backpulver / Natron › 2 Tl. Johannisbrotkernmehl (veganes Bindemittel) › 1 Tl. Curcuma
Instructions
  1. Soll der Quarkkuchen luftig leicht werden, müssen Sie die Arbeit auf sich nehmen und Eischnee herstellen. Trennen Sie dafür das Eiweiß vom Eigelb und mixen Sie das Eiweiß solange bis es steif ist. Stellen Sie es kalt. Erwärmen Sie nebenbei die Butter (nicht zu heiß werden lassen).
  2. Heizen Sie Ihren Ofen auf 160 Grad (Umluft 150 Grad) vor.
  3. Schlagen Sie das Eigelb mit dem Zucker schaumig, rühren Sie die weiche Butter unter und fügen Sie den Quark hinzu. Nun kommt die Zitronenschale, Vanille, Backpulver und das Johannisbrotkernmehl dazu. Hier empfiehlt es sich, das Johannisbkm. mit einen feinen Streuer einrieseln zu lassen, damit es nicht klumpt! Wenn der Quarkkuchen schön gelb werden soll, können Sie auch noch etwas Curcuma dazugeben.
  4. Haben Sie die Masse angerührt heben Sie zum Schluss vorsichtig das Eiweiß unter.
  5. Möchten Sie einen Zebra-Kuchen daraus machen, rühren Sie 50g reinen (!) Kakao mit heißem Wasser glatt, halbieren Sie die Quarkmasse und rühren Sie die Kakaocreme in eine Hälfte ein.
  6. Füllen Sie in Ihre vorbereitete Backform abwechselnd 3-5 Löffel helle und dunkle Masse ein, ohne Kakao einfach fließen lassen.
  7. Als Backform benutze ich fast nur noch Silikonformen. Bei diesen Formen muss man eigentlich nicht fetten und der Kuchen geht immer gut auf. Sie können sie trotzdem fetten und mit einer dünnen Schicht Haselnussmehl bedecken.
  8. Im vorgeheizten Ofen bei 160 Grad (Umluft 150 Grad) auf der 2. Schiene von unten 50 Min. backen. In der Form abkühlen lassen. Ich habe den Quarkkuchen sehr schnell auf der Terrasse bei 5° Celsius abkühlen lassen – ob das einen Einfluss auf die Stabilität hat weiß ich nicht. War der Quarkkuchen beim Herausnehmen noch wabbelig wie ein Wackelpudding, wurde er innerhalb von 2 Stunden fest und saftig und hielt den Saft auch. Der letzte Quarkkuchen war trotz 1,5 kg Quark innerhalb von 24 Stunden aufgegessen.

Leave a Reply